Mayr® ROBA®-DS Wellenkupplungen, die exakte Messergebnisse sicherstellen

InfoWeb Marketplace

Mayr® ROBA®-DS Wellenkupplungen, die exakte Messergebnisse sicherstellen
Montag, 11. Juli 2016Beschreibung :
ROBA®-DS Wellenkupplungen spielfrei und torsionsfest für Dynamometer-Messflansche

Wellenkupplungen sind wesentliche Bestandteile von Flansch-Drehmomentmessern in Prüfständen, da sie Baumausrichtprobleme zuverlässig kompensieren. Sie garantieren präzise Messergebnisse und schützen die in der Wellenleitung eingebauten Lager gegen Verschleiß. Mayr® bietet Kompensationskupplungen auf Basis der bewährten ROBA®-DS-Baureihe spielfrei und widerstandsfähig gegen Torsionsverformungen, speziell angepasst an die hohen Anforderungen von Flanschen.

Zunehmend kürzere Entwicklungszeiten, höhere Ertragsanforderungen oder höhere Energieeinsparpotenziale ... Die Anforderungen an Prüfstände steigen jeden Tag. Daher sind die Leistungskriterien für Flansch-Drehmomentmesser strenger, da diese Komponenten das Herzstück moderner Prüfstände darstellen, die zuverlässige und genaue Daten einschließlich Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitsanwendungen liefern müssen. Das Ergebnis der Messungen hängt jedoch von der Kompensationskopplung der verwendeten Wellenausrichtungsprobleme ab, da die Wellenkupplungen für die Begrenzung der den Messflansch beeinflussenden Störgrößen von entscheidender Bedeutung sind.
Diese Variablen treten häufig durch Fehlausrichtung im Antriebsstrang auf. Aus diesem Grund treten Probleme bei radialen, winkligen und axialen Ausrichtungen in nahezu allen Anwendungen zwischen Eingang und Ausgang auf. Selbst eine äußerst präzise Ausrichtung der Wellenlinie mit modernster Laserausrüstung bietet nur eine relative Hilfe. Darüber hinaus können Ausrichtungsprobleme aufgrund der bestehenden Toleranzen bei den Messungen der verwendeten Komponenten und externen Faktoren wie Temperatur nicht vollständig beseitigt werden. Daher werden Ausgleichskupplungen für Wellenausrichtungsprobleme, die gegen Torsionsverformungen beständig sind, in Verbindung mit dem Messflansch verwendet. Die mayr® ROBA®-DS Ausgleichskupplungen sind speziell auf die besonderen Anforderungen moderner Messflansche abgestimmt.

Hohe Leistung und kein Spiel

Die ROBA®-DS-Ganzstahlkupplungen kompensieren die radialen, axialen und winkligen Ausrichtungsprobleme der Wellen. Das garantiert präzise Messergebnisse und schützt die in der Wellenleitung eingebauten Lager gegen unnötige Lasten und damit gegen unerwartete Stillstandzeiten und Kosten. Mit den ROBA®-DS Kupplungen können die im Katalog angegebenen Nenndrehmomente uneingeschränkt eingesetzt werden. Es ist keine Reduzierung des Nenndrehmoments durch Offsets, Lastkomplexe oder Ausgleichsanforderungen erforderlich. Die Kupplungen sind kompakt und vereinen hohe Leistung ohne Spiel. Sie übertragen die Drehmomente spielfrei auf das Nenndrehmoment und beständig gegen Torsionsverformungen. Die angegebenen Wellenausrichtungsprobleme können insgesamt 100% betragen, ohne das übertragbare Drehmoment zu beeinträchtigen.

Angepasst an Prüfstandanforderungen

Die Kupplungen sind besonders robust und langlebig und profitieren neben dem leisen Betrieb und der geringen Massenträgheit von einer wichtigen Balance. Auf diese Weise decken die Standardausführungen der ROBA®-DS Kupplungen je nach Versionsgröße Geschwindigkeiten zwischen 8.000 und 18.000 Umdrehungen pro Minute und haben ein Gleichgewicht von G 2.5 (bei einer Drehzahl von 3.000 U / min). Für Hochgeschwindigkeitsversionen, bei denen jedes Teil mit hoher Präzision (IT5-Qualität) und reduzierten Toleranzen im Segel- und Wellenspiel gefertigt wird, sind Drehzahlen bis zu 30.000 U / min möglich. Die Kupplungswaage ist G 2,5 bei einer Referenzdrehzahl von 5.000 U / min.

Der Anschluss der ROBA®-DS Kupplungen und der Messflansche an die Wellenlinie erfolgt in der Regel spielfrei über hochwertige konische Ringnaben. Die unterschiedlichen Kupplungsvarianten, die speziell auf die unterschiedlichen Prüfstandskriterien und die Kombinationsmöglichkeiten abgestimmt sind, ermöglichen auch die Integration von Messflanschen in nahezu alle Prüf- und Antriebstypen.

Suchen in Bezug aufMechanik, Elemente

Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)