Parker PSD Ultrakompakte Servoantriebe zur Reduzierung der Entwicklungs- und Betriebskosten

InfoWeb Marketplace

Parker PSD Ultrakompakte Servoantriebe zur Reduzierung der Entwicklungs- und Betriebskosten
Sonntag, 15. März 2015Beschreibung :
Die neue Generation der extrem kompakten PSD-Servoantriebe von Parker reduziert die Entwicklungs- und Betriebskosten

Parker, der weltweit führende Hersteller von Antriebs- und Steuerungstechnologien, stellt seine einachsigen und multiaxialen PSD-Servoantriebe vor. Dieses Sortiment eignet sich besonders für die Märkte Nahrungsmittel, Verpackungen, Materialien, Textil, Papier und Kunststoff.

Der Parker PSD Variator wurde speziell für die verschiedenen Standards entwickelt, die weltweit eingesetzt werden. Gegenüber konkurrierenden Produkten ist es heute der kompakteste Mehrachs-Servoantrieb auf dem Markt. Inverter sind die wesentlichen Elemente einer Parker-Systemlösung, zu der auch die neue PAC-Steuerungsplattform gehört, die mit einem EtherCAT-Echtzeit-Feldbus ausgestattet ist.

Darüber hinaus bietet das neue Single-Cable DSL-Feedback-System Maschinenherstellern geringere Installations- und Verdrahtungskosten. Die Geberrückführung zwischen Umrichter und Motor ist vollständig in das Motoranschlusskabel integriert, so dass kein separates Rückführkabel mehr erforderlich ist.

Die neue Baureihe der Servoantriebe, die in verschiedenen Baugrößen und Leistungen erhältlich ist, umfasst derzeit die PSD-S, eine einachsige Version, die direkt an das Stromnetz angeschlossen werden kann; Und PSD-M, ein Mehrachsensystem, bei dem jedes Leistungsmodul bis zu drei Servomotoren antreiben kann.

Letztere besteht aus einer gemeinsamen DC-Stromversorgung und mehreren über einen gemeinsamen DC-Bus angeschlossenen PSD-M-Modulen. PSD-M-Module sind in einem, zwei oder drei Achsen in einem Gehäuse erhältlich, wodurch das System äußerst kompakt und flexibel ist. Das PSD-M eignet sich besonders für zentrale Automatisierungssysteme, wie sie in vielen Verpackungsmaschinen zu finden sind, wo oftmals eine Vielzahl von Wechselrichtern erforderlich ist. Es bietet Herstellern und Endbenutzern die Möglichkeit, Entwicklungs- und Betriebskosten zu senken und gleichzeitig Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu steigern.

Der Parker PSD-Servoantrieb ist in einem Leistungsbereich von 2 bis 30 A verfügbar und verfügt über vier Eingänge und zwei digitale Ausgänge pro Achse mit einer schnellen und einfachen Verbindung. Es verfügt über eine abnehmbare SD-Karte und auf dem Mehrachchsensystem ermöglicht ein gemeinsamer DC-Busanschluss einen Energieaustausch zwischen den Antrieben. Darüber hinaus können die Dimmer angepasst werden. Eine optionale Sicherheitsfunktion erleichtert die Einhaltung der Maschinenrichtlinien.

Suchen in Bezug aufMechanik, Elemente

Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)